Auf einer kleinen Geländeterrasse am

südwestlichen Hangausläufer des Mahdriedl's 

liegt der kleine "Weiler" der Mahdalm.

Die alte, vor ca. 300 Jahren erbaute Halterhütte, die nach einem Brand im Jahre 1986 neu erbaute Mahdalmhütte und der 2015 neu errichtete Tret (Stall)  und ein kleineres Nebengebäude ("OO") bilden das kleine Hofensemble auf der Mahdalm.

In der Hüttenstube haben wir Platz

für ca. 20 Gäste.

Auf der südost- und südwestseitigen

Holzterrasse finden an die 70 Gäste Platz. 

Von uns bewirtet, können sie ganz nebenbei

das herrliche Alpenpanorama

vom Ennstal (Schladminger Tauern) im Südosten, Teile der

Hohen Tauern im Süden weiter bis zum nordwestlichen Ende

des Tennengebirges aus einer Höhe von 1539 m

zu genießen.

2018.09.23 Ein schöner Herbsttag auf der
2018-09-23 Terrasse südost.jpg
2018-09-03.JPG
IMG_20210712_085303.jpg

Es freut uns ganz riesig, dass ihr bei uns seid! 

 

Aber nur weil's gerecht ist, möchten wir euch auch nicht im Ungewissen darüber lassen, dass ihr vielleicht überrascht feststellt: 

Wir sind vielleicht nicht das Ziel, dass ihr euch ursprünglich unter "Mahdalm" ausgesucht habt. Man kann nämlich zweimal die Mahdalm besuchen, aber an verschiedenen Orten.

Weil, ... es gibt da noch eine Mahd-Alm. Auf 2000m gelegen im Hirzer Wandergebiet der Gemeinde Schenna bei Meran in Südtirol. 

Aber vielleicht wisst ihr's ja auch schon, weil ihr dort auch schon mal gewesen seid.

Na ja, wie bei "Huber", "Müller", "Meier" und anderen Namen, da gibt's auch mehrere, die gleichen Namens, aber dennoch verschieden sind!